Besuch vom ZDF

In dem ausführlichen Interview ging es um unser Verhältnis zu Russland und unser Engagement für einen Ausgleich sowie eine Verständigung mit Russland! Nord-Stream 2 statt Gasumlage! Das ZDF wird auch die große Demonstration gegen die Sanktionen und für den Frieden am 4. September in Köln begleiten! Wir sehen uns am Sonntag, den 4. September um 12.00 Uhr auf dem Roncalliplatz in Köln!

Die Interviews werden in den nächsten Tagen fortgesetzt.

Bürger erhalten Spartipps statt finanzielle Hilfen

Die Bürger brauchen finanzielle Unterstützung sowie eine vernünftige Energiepolitik und keine Tipps zum Energie sparen

Mit Placebo-Maßnahmen kennt sich die Stadt Leverkusen und ihre Institutionen sehr gut aus. Das erleben wir beim Streit um den Autobahnanausbau aber auch bei der aktuellen Energiekrise. Eine Energiekrise die im übrigen selbst verschuldet ist.

Nun bekommen die Bürger der Stadt Leverkusen statt finanzieller Hilfen Energiespartipps, ein Treppenwitz sondersgleichen! Viele Menschen in Leverkusen schnallen bereits seit Monaten den Gürtel enger. Leverkusener Gastronomen und Gewerbetreibende leiden bereits jetzt unter Umsatzeinbußen, da die Bürger jeden Euro zwei mal umdrehen müssen. Dabei hatten gerade der Einzelhandel und die Gastronomie nach der Lockdownpolitik auf steigende Umsatzzahlen gehofft.

Bei einer teilweise Vervierfachung der Energiepreise, wird es vielen Bürgern nicht möglich sein ihre Nebenkosten zu bezahlen, da helfen auch keine Energiespartipps!

Nord Stream 2 öffnen und eine Abkehr von der fragwürdigen Energiewende würden diese Probleme lösen. Obwohl der Handlungsspielraum bei solchen Entscheidungen auf kommunaler Ebene natürlich begrenzt ist, hat der Aufbruch Leverkusen einige Anträge zur Bürgerentlastung in den Rat eingebracht, einen Antrag können Sie unter diesem Link nachlesen:

https://aufbruchleverkusen.com/2022/08/04/leverkusener-buerger-mit-einem-sonderfond-bei-der-zahlung-ihrer-nebenkosten-unterstuetzen/

Hier der Link zum Artikel:

https://www.ksta.de/region/leverkusen/stadt-leverkusen/kampagne-energieversorgung-leverkusen-will-buergern-beim-energiesparen-helfen-39864576

Aktuelle Infozeitung wird in Leverkusen verteilt

Erfolgreiche Verteilaktion in Quettingen und Bergisch Neukirchen!

Heute früh um 6.45 startete eine kleine Gruppe von Aktivisten unter der Leitung unseres Stadtrates Markus Beisicht zu einer morgendlichen Verteilaktion. Es wurden mehrere Tausend Exemplare unserer aktuellen Zeitung in die Briefkästen verteilt.

Selbst zu dieser sehr frühen Tageszeit gab es von einigen Frühaufstehern sehr positive Rückmeldungen und interessante Bürgergespräche. Die Stimmung bei den Bürgern gegenüber der verfehlten Energiepolitik der Altparteien ist ziemlich angespannt. In den kommenden Tagen werden weitere Verteilaktionen in anderen Stadtteilen folgen.

Die Altparteien gehen, der Aufbruch Leverkusen kommt!!!

Im Herbst geht es wieder los!

Im Herbst geht es wieder los!

Was noch kürzlich als Verschwörungstheorie abgetan wurde, wird nun Realität. Karl Lauterbach (SPD) und Marco Buschmann (FDP) einigten sich auf neue Corona-Zwangsmaßnahmen. Wieder einmal erweist sich die FDP als Umfallerpartei schlechthin. Noch vor wenigen Monaten schwadronierte Buschmann von einem absoluten Ende aller Maßnahmen und wird für die Kehrtwende auch aus der eigenen Partei kritisiert.

Unter anderem möchte man die Maskenpflicht in Innenräumen wieder ausweiten, auch Schüler und Kinder könnten von den Maßnahmen betroffen sein. Paniktrompeter Lauterbach, der trotz vierfacher Impfung nun selbst an Corona erkrankt ist, malt bereits wieder neue Schreckensszenarien an die Wand und dass in einer Situation in der die Menschen im Land wahrlich andere Probleme haben!

Erneute Lockdowns wurden zwar vorerst ausgeschlossen, aber wir wissen ja aus eigener Erfahrung, was Politikerversprechen taugen!

Wir werden uns auf einen heißen Herbst einrichten müssen. Friedlicher aber lautstarker Widerstand ist dann zwingend notwendig und das nicht nur gegen die irrsinnige Maßnahmenpolitik! Wir werden diesen Widerstand parlamentarisch aber auch außerparlamentarisch unterstützen! Mittlerweile ist fast jeder Bürger in diesem Land, von der Katastrophenpolitik der Altparteien betroffen. Es ist Zeit für Widerstand!

Leverkusener Bürger mit einem Sonderfond bei der Zahlung ihrer Nebenkosten unterstützen

Folgenden Antrag bringt der Aufbruch Leverkusen in den Rat ein. Hier sehen wir eine Möglichkeit die Bürger in unserer Stadt zu entlasten.

Leverkusener Bürger bei den Nebenkosten entlasten. Bußgelder in Leverkusen für einen zweckgebundenen Hilfsfond verwenden!

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Richrath,

bitte setzen Sie den Antrag auf die Tagesordnung des Rates und der zuständigen Gremien.

Der Rat der Stadt Leverkusen beschließt:

Alle in Leverkusen eingenommenen Bußgelder, rückwirkend zum 01.08.2022 vorerst bis zum 01.03.2023 für einen Fond zu verwenden, aus dem bedürftige Leverkusener Bürger bei der Zahlung der Nebenkosten unterstützt werden.

Begründung:

Die aktuelle Preisentwicklung bei Nebenkosten wie Strom und Gas stellt viele Menschen in Leverkusen vor enorme Herausforderungen. Viele Menschen können die von den Regierungsparteien angeratenen finanziellen Rücklagen nicht bilden und können somit ihre Nebenkosten nicht zahlen. Im schlimmsten Fall droht sogar der Verlust der eigenen Wohnung. Hier muss die Stadt Leverkusen tätig werden, da auch die finanziellen Hilfen des Bundes in keinster Weise ausreichend sind.

Mit einem derartigen Fond könnten die Bürger unserer Stadt effektiv entlastet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Beisicht

  • Aufbruch Leverkusen –

Antrag: Intensivschwimmkurse für Kinder schaffen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Richrath,

bitte setzen Sie folgenden Prüfantrag auf die Tagesordnung des Rates und der zuständigen Gremien. Der Rat der Stadt Leverkusen beschließt:

Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, ob im Sportpark in diesem Jahr weitere Intensiv-Schwimmkurse angeboten werden können, um Kindern möglichst zeitnah zum Seepferdchen oder zum Bronze-Abzeichen zu verhelfen.

Begründung:

Immer mehr Kinder in Leverkusen können nicht schwimmen. Weit mehr als die Hälfte aller Grundschüler sind mittlerweile Nichtschwimmer. Selbst das Opladener Landrat Lucas Gymnasium musste unlängst kleinlaut einräumen, dass fast 40 Prozent der 5-Klässler nicht schwimmen können.

Die Leverkusener Schulen können das Problem mangels Fachpersonal nicht mehr auffangen! Aufgrund der verfehlten Pandemie-Politik der letzten Jahre haben viele Schwimmlehrer sich neue Jobs gesucht. Es muss daher umgehend gegensteuert werden, damit diese fatale Entwicklung gestoppt werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Beisicht

Aufbruch Leverkusen

Keine Steuergelder für die Aufrüstung der Bundeswehr


100 Milliarden Euro haben die Altparteien mit Unterstützung der AfD der Bundeswehr zugeschustert und dass obwohl jeder weiß, dass der NATO-Militärhaushalt schon jetzt das 18-Fache des russischen beträgt! Nochmal der NATO-Militärhaushalt beträgt das 18-Fache von Russland! Nicht Russland betreibt ein Wettrüsten, sondern ausschließlich die USA und ihre vasallenhaften Alliierten! Trotzdem will die USA die in Teilen marode Bundeswehr weiter massiv mit eigen Waffen und Militärgeräten aufrüsten, damit diese ihre weltweiten, oftmals kriminellen Angriffskriege besser logistisch unterstützen kann! Der US-Vasall Scholz setzt dann um, was ihm vom großen Bruder jenseits des Atlantiks aufgegeben wurde. Statt US-Rüstungsunternehmen mit 100 Milliarden Steuergelder zu beglücken, um völkerrechtswidrige Us-Kriege besser unterstützen zu können, hätte man diese Gelder angesichts der gegenwärtigen selbstverschuldeten Energiekrise besser zur Entlastung unserer Bürger verwenden sollen!

Solange die Bundeswehr aus Rammstein kommandiert wird und primär dazu verwandt wird amerikanische Interessen zu verteidigen, sollte man bei Investitionen zur Modernisierung der Bundeswehr mehr als zurückhaltend sein! Leider fehlt eine wirkliche friedensstiftende , unabhängige und patriotische Opposition nachwievor im Bundestag! Es ist an der Zeit für den Frieden und gegen die NATO-Aufrüstung auf die Straße zu gehen! Wer Amerika zum Freund hat, der braucht keine Feinde mehr!!

Vereinsgründung für den Frieden

Heute wurde in unserer Kanzlei in Leverkusen der Verein :,, Die Brücke zwischen Deutschland und Russland gegründet“!

Für die deutsch -russische Freundschaft! Für einen gemeinsamen Dialog zwischen Russen und Deutschen. Schluss mit den Sanktionen gegen Russland! Für den Frieden!

Der Aufbruch Leverkusen wird die Vereinsarbeit natürlich ebenfalls unterstützen.

Leverkusener Mieter sollen ab Herbst frieren

Leverkusener Mieter sollen ab Herbst frieren!

Große Wohnungskonzerne in NRW fordern mit Unterstützung von Politkern der verbrauchten Altparteien, dass eine gesetzliche Möglichkeit geschaffen wird, die Durchschnittstemperatur für Heizungsanlagen ab Herbst drastisch abzusenken. Gegen solche Forderungen wird der politische Widerstand zur Bürgerpflicht!

Der Aufbruch Leverkusen meint, dass jeder Mieter in unserer Stadt ein Recht auf eine warme Wohnung hat. Der perfide Vorschlag der NRW-Wohnungskonzerne , man solle zukünftig Wolldecken bereithalten, ist zynisch und völlig inakzeptabel!

Die Wohnungskonzerne sollten lieber die üppigen Dividenden ihrer Aktionäre einsparen statt ihre Mieter frieren zu lassen.

Zugleich sollte unsere Politik eine sichere Gasversorgung unserer Mieter nach Aufhebung aller Sanktionen gegen Russland durch russisches Gas gewährleisten. Wir brauchen Nord Stream 2 und sicher keine Gasumlage.