Der Aufbruch Leverkusen wirkt.

Der Aufbruch Leverkusen wirkt!

Gesellschaftlicher Widerstand gegen Antrag für anonyme Kinderimpfungen zahlt sich aus, Ratsgruppe der Linkspartei bricht auseinander!

Selten schaffen es Themen aus dem Leverkusener Stadtrat für überregionale Schlagzeilen zu sorgen. Ein Antrag der Ratsgruppe der örtlichen Linkspartei erhitzte allerdings bundesweit die Gemüter. Im Antrag ging es um die Schaffung von Räumlichkeiten, in denen Ärzte anonym Kinder impfen können. Mit dieser fragwürdigen Maßnahme, wollte man Ärzte vor eventuellen Haftungsrisiken und vor Kritik schützen.

Während die anderen Ratsparteien schwiegen und sogar zu befürchten war, dass dieser Antrag auf Zustimmung treffen könnte, brachte der Aufbruch Leverkusen mit seinen Ratsherren Markus Beisicht den Fall an die Öffentlichkeit. Viele besorgte Eltern schlossen sich diesem Protest an.

Der Protest gegen diesen unsäglichen Antrag, der in unseren Augen nichts weiter als politische Kindswohlgefährdung ist, zahlte sich aus! Am gestrigen Tag verkündete Ratsfrau Gisela Kronenberg den Austritt aus der Ratsgruppe der Leverkusener Linkspartei. Laut Aussage von Frau Kronenberg, sei der Antrag nicht mit ihrer Zustimmung eingereicht worden. Unter anderem begründet sie dies mit ihrer fehlenden handschriftlichen Unterschrift. Schaut man allerdings ins Ratsinformationssystem der Stadt Leverkusen, so kann man feststellen, das mehrere Anträge der Linkspartei nicht handschriftlich unterzeichnet sind. Die angebliche Ahnungslosigkeit von Frau Kronenberg klingt deshalb wenig glaubwürdig!

Am aktuellen Beispiel sieht man, wie wichtig gesellschaftlicher Widerstand ist und wie wichtig eine parteiunabhängige Interessenvertretung im Stadtrat von Leverkusen ist! Eine Interessenvertretung die nicht im kommunalen Klüngel verflochten ist und auch unbequeme Themen anspricht.

Wir sind gespannt ob der nun einzige Ratsherr der Linkspartei Keneth Dietrich an diesem umstrittenen Antrag festhält und werden uns selbstverständlich parlamentarisch aber auch außerparlamentarisch gegen diesen Antrag positionieren!

Für den Steuerzahler hat die Auflösung der Ratsgruppe der Linkspartei einen positiven Nebeneffekt, als Einzelvertreter erhalten G. Kronenberg und K. Dietrich nun wesentlich weniger finanzielle Zuwendungen.

Unseren Enthüllungsbeitrag können Sie hier nochmals durchlesen: https://aufbruchleverkusen.com/2021/09/03/leverkusener-linkspartei-moechte-anonyme-kinderimpfungen/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: