Der Aufbruch Leverkusen sagt Nein zur Kinderimpfung!

Der Aufbruch Leverkusen sagt Nein zur Kinderimpfung!

Das Risiko für unsere Kinder, tatsächlich an Corona zu sterben, geht bekanntlich gegen Null! Dennoch wird gerade an unseren Leverkusener Schulen teilweise sehr subtil Druck aufgebaut, um auch Kinder zur Impfung zu nötigen: Sei es um die Lehrer oder die Eltern bzw. Großeltern zu schützen oder um in der Schule nicht der Einzige zu sein, der sich angeblich ,,sozialschädlich’‘oder gar ,,unsolidarisch’‘verhält.

In dieser Woche starb zwei Tage nach der Corona-Impfung ein zwölfjähriges Kind aus Cuxhaven. Nach dem vorläufigen Obduktionsprotokoll soll der Tod auf die Impfung zurückzuführen sein! Bei diesem besonders tragischen Fall aus Cuxhaven mag es sich um einen Einzelfall handeln-er verdeutlicht aber eindringlich die Gefahren der aktuellen Corona-Politik!

Die COVID-19 Impfungen führen nachweislich zu teilweise gravierenden Nebenwirkungen bis hin zum Tode bei ansonsten gesunden Menschen! Wenn man dann noch weiß, dass ,, langfristigen Wirkungen und die Wirksamkeit des Impfstoffs derzeit nicht bekannt sind und dass der Impfstoff unerwünschte Wirkungen haben kann, die derzeit nicht bekannt sind“, wie es in den geleakten Verträgen mit Biontech/Pfizer heißt, kann nur zu dem Schluss kommen, dass Kinderimpfungen unverantwortlich sind!

Der Aufbruch Leverkusen meint daher, dass das ständige Werben von Uwe Richrath, den Altparteien und den Lokalmedien-gerade bei uns in Leverkusen- verantwortungslos bleibt! Schluss mit der Panikmache und lasst die Finger von unseren Kindern!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: