Strom- und Gaspreise in Leverkusen senken!

Der Aufbruch Leverkusen setze sich gestern im Finanzausschuss für eine spürbare Senkung des Strom-und Gaspreis durch die EVL ein!

Die EVL hat in diesem Geschäftsjahr wieder üppige Millionengewinne erzielt und trotzdem erhöht die EVL zum 1. Januar 2022 massiv die Preise für Strom und Gas. Markus Beisicht forderte gestern im Finanzausschuss, dass die städtische Beteiligungsgesellschaft Energieversorgung Leverkusen (EVL) die angekündigten Preiserhöhungen zurücknehmen und stattdessen auf eine Gewinnausschüttung an den maroden Leverkusener Haushalt verzichten soll!

Unter den Preiserhöhungen leiden insbesondere sozial schwächere Leverkusener, die dringend entlasten werden müssen. Die Altparteien setzen hingegen weiter auf das Abzocken der Bürger und lehnten das Ansinnen ab. So werden die Millionen-Gewinne der EVL zur Deckung von Haushaltslöchern zweckentfremdet und in Leverkusen herrscht weiter eine soziale Kälte, die sich auch in den steigenden Zahlen der Stromsperrungen durch die EVL manifestiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: