Stiko knickt weiter ein!

Ständige Impfkommission knickt weiter ein!

Das Risiko für unsere Kinder, tatsächlich an Corona zu sterben, geht bekanntlich gegen Null! Dennoch wird durch die Politik und auch durch Leverkusener Kommunalpolitiker teilweise sehr subtil Druck aufgebaut, um auch Kinder zur Impfung zu nötigen: Sei es um die Lehrer oder die Eltern bzw. Großeltern zu schützen oder um in der Schule nicht der Einzige zu sein, der sich angeblich ,,sozialschädlich’‘oder gar ,,unsolidarisch’‘verhält.

Wie bereits in anderen Fällen erweist sich die Ständige Impfkommission erneut als handzahmer Bettvorleger der Altparteien. Trotz massiver Bedenken und das selbst der Vorsitzende der Stiko Thomas Mertens öffentlich verlautbaren ließ seine Kinder nicht impfen zu lassen, kam jetzt eine bedingte Impfempfehlung für Kinderimpfungen. Zwar handelt es sich vorerst um eine Empfehlung für Kinder mit Vorerkrankungen, aber diese Salamitaktik ist hinlänglich bekannt und man muß kein Hellseher sein, um zu erkennen wie diese Entwicklung weiter geht.

Der Aufbruch Leverkusen meint, dass das ständige Werben für Kinderimpfungen von Altparteien und Medien sowie der Druck der zusätzlich auf die Ständige Impfkommission aufgebaut wird verantwortungslos ist. Ebenso verantwortungslos wie Kinderimpfungen!

Schluss mit dieser Politik und der unerträglichen Panikmache. Lasst die Finger von unseren Kindern!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: