Antrag: Leerstehende städtische Gebäude zur Obdachlosenunterbringung nutzen!

Liebe Leverkusener,

das Problem Obdach- und Wohnungslosigkeit ist ein Thema was auch in Leverkusen immer mehr Menschen betrifft. Verschiedene ehrenamtliche Initiativen leisten in dieser Hinsicht eine hervorragende Arbeit. An erster Stelle ist aber die Stadt gefragt, hier Veränderungen herbeizuführen. Gerade in der kalten Jahreszeit ist Hilfe zwingend notwendig. Folgenden Antrag hat der Aufbruch Leverkusen deshalb in den Stadtrat eingebracht.

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Richrath,

bitte setzen Sie den folgenden Antrag auf die Tagesordnung des Rates und der

zuständigen Gremien:

Der Rat der Stadt Leverkusen möge beschließen:

Die Prüfung der leerstehenden städtischen Gebäude zur Unterbringung der im Stadtgebiet lebenden Wohnungslosen während der kalten Jahreszeit.

Begründung:

Es leben leider viele wohnungslose Bürger in Leverkusen, die es während der kalten Monate sicher unterzubringen gilt. Hierfür sollen, wenn möglich leerstehende städtische Räumlichkeiten zur Nutzung geprüft werden, wenn auch nur partiell und zeitlich begrenzt.

Dadurch könnte man die Wohnungslosen vor der winterlichen Kälte und dadurch verbundene gesundheitlichen Gefährdungen schützen. Außerdem stellt dies u.U. einen ersten Versuch zur Wiedereingliederung in das alltägliche gesellschaftliche Regelleben dar.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Beisicht

Aufbruch Leverkusen –

Aufbruch Leverkusen – im Rat der Stadt Leverkusen –

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: