Zahl der Nichtschwimmer nimmt drastisch zu!

Dank dem Versagen der Stadtverwaltung nimmt die Zahl der Nichtschwimmer in Leverkusen drastisch zu!

Immer mehr Kinder in Leverkusen können nicht schwimmen. Weit mehr als die Hälfte aller Grundschüler sind Nichtschwimmer. Das Opladener Landrat-Lucas-Gymnasium musste kleinlaut einräumen, dass über 30% der Fünftklässler nicht schwimmen können.

Die Leverkusener Schulen können das Problem mangels Fachpersonal nicht mehr auffangen! Aufgrund der unsäglichen Pandemiepolitik der Altparteien haben sich viele Schwimmlehrer neue Jobs gesucht! Statt neue Fachkräfte einzustellen, schließt die Stadt Leverkusen noch das Freibad Calevornia und ist offenbar auch nicht bereit ausreichend Schwimmunterricht anzubieten. Ein Trauerspiel sondersgleichen!

Der Aufbruch Leverkusen fordert nun Oberbürgermeister Uwe Richrath (SPD) auf im Sportpark weitere Intensiv-Schwimmkurse durchgehend anzubieten, um den Kindern in elf Tagen wenigstens zum Seepferdchen oder zum Bronze-Abzeichen zu verhelfen. Die Leverkusener Altparteien ignorieren das Nichtschwimmerproblem und sind mitverantwortlich dafür, dass immer weniger Schüler in unserer Stadt schwimmen lernen!

Es müssen wohl erst weitere tödliche Badeunfälle folgen bis unsere etablierten Kommunalpolitiker die notwendigen Schritte einleiten. Einfach widerlich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: