Kommunale Rettungsschirme werden abgelehnt

Kommunaler Rettungsschirm wird abgelehnt, schwere Zeiten für Leverkusener Bürger!

Nach der gestrigen Ratssitzung steht fest, dass die von den exorbitant hohen Energiepreisen betroffen Bürger von der Stadt Leverkusen keine Hilfe zu erwarten haben. Oberbürgermeister Uwe Richrath wird salbungsvolle Reden halten, aber ansonsten haben die Bürger nichts zu erwarten!

Man müsse halt Opfer für die,,Ukraine“ erbringen, gegebenenfalls frieren und die unverhältnismäßig hohen Gas-und Strompreise einfach zahlen.

Die Verwendung der Millionengewinne der EVL zur Deckelung der Gas-bzw. Strompreise wurden von den Altparteien gegen den erbitterten Widerstand des Aufbruch Leverkusen dreist abgelehnt. Nur Markus Beisicht und eine Handvoll weiterer Stadträte setzten sich für einen kommunalen Rettungsschirm zur Deckelung der Energiepreise erfolglos ein.

Es wird zu Stromsperrungen, und Gassperrungen kommen. Viele Wohnungen in unserer Stadt werden im Winter unbeheizt und auch dunkel bleiben. Danke Altparteien! Der Aufbruch Leverkusen setzt entschieden für die Eröffnung von Nord-Stream 2 und die Aufhebung aller Sanktionen gegen Russland ein, damit in Deutschland eine nachhaltige und bezahlbare Energieversorgung wieder möglich werden kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: