Corona-Politik der Altparteien gescheitert!

Mittlerweile zwölf Tote im AWO-Seniorenheim in Leverkusen-Rheindorf!

Das traurige Scheitern der städtischen Corona-Politik in Leverkusen wird immer offenkundiger! Anstatt die Risikogruppen in den Alten-und Pflegeheimen wirklich angemessen zu schützen, hat die etablierte Politik es vorgezogen mit ihrer völlig unverhältnismäßigen Coronapolitik unzählige Gastronomen, Hoteliers, Friseurbetriebe sowie den Einzelhandel in den wirtschaftlichen Ruin zu treiben. Gerade diese betroffenen Unternehmensbranchen hatten bereits zahlreiche Hygienemaßnahmen ergriffen sowie hohe Investitionen getätigt, um Infektionsherde in ihrem Arbeitsumfeld fast völlig auszuschließen!

Die Risikogruppen wurden stattdessen auch in Leverkusen nur unzureichend geschützt, so das es in Rheindorf im AWO-Seniorenheim zu 34 Erkrankungen und 12 Todesfällen gekommen ist! Unser Beileid und unser Mitgefühl gilt den Verstorbenen.

Die Hintergründe der tragischen Ereignisse im Seniorenheim in Rheindorf müssen zügig aufgeklärt werden! Der Aufbruch Leverkusen fordert angesichts der tragischen Ereignisse aus Rheindorf eine Verstärkung der Schutzmaßnahmen für die Risikogruppen und eine sofortige Aufhebung der unverhältnismäßigen Lockdowm-Maßnahmen für unsere heimische Wirtschaft! Von einem Restaurant-oder von einem Friseurbesuch geht keine erhöhte Ansteckungsgefahr aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: