Opposition sieht anders aus!

AfD-Kunsthistoriker Noé stimmt im Finanzausschuss gemeinsam mit den Altparteien gegen Anti-Vetternwirtschaftsresolution!

CDU/SPD/ Grüne/FDP und die Linke haben sich darauf bekanntlich verständigt, dass es in Leverkusen zu völlig intransparenten einvernehmlichen Besetzungen von lukrativen Verwaltungs-und Geschäftsführerposten ausschließlich nach dem richtigen Parteibuch kommt! Hingegen richtete sich die entsprechende Resolution des Aufbruch Leverkusen! Denn nicht ein Parteibuch darf Maßstab für die Besetzung einer Stelle sein, sondern ausschließlich die persönliche Qualifikation und die Leistung eines Bewerbers nach einer fairen und korrekten Ausschreibung der Stelle!

Der AfD-Vertreter Noé, der sich als Kunsthistoriker bezeichnet und als Mitarbeiter eines Landtagsabgeordneten fürstlich entlohnt wird , lehnte die Resolution gemeinsam mit den Altparteien ab! Der Meuthen-Mann und angehende Berufspolitiker sucht vielmehr den Anschluss ausgerechnet an die verbrauchte Leverkusener Amigo-CDU!

Opposition geht sicher anders! Immerhin weder die Bürgerliste noch selbst die Klimaliste stimmten gegen den Aufbruch-Antrag!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: