Rote Karte für die Linksaußen -Bewegung FFF

Leverkusens Panik-Trompeter Karl Lauterbach ist am heutigen Tag bei der Klimasekte FFF zugegen. Lauterbach, die Greta-Jugend und dahinterstehende Verbände sowie Parteien bilden hier eine perfekte Symbiose. Panikmache, Bevormundung und Verbote sind das Credo dieser Personen und Organisationen.

Der Aufbruch Leverkusen lehnt die Forderungen der medial hofierten linksaußen Bewegung ,,Fridays for Future“ ab!

Das Klima ändert sich. Das hat es schon immer getan und das wird es auch immer tun. Solange unser Planet existiert. Der stetige Wandel des Weltklimas ist ein völlig normaler Vorgang und ein Bestandteil des Ökosystems Erde.

Es gibt insbesondere keinen linearen und einen anderen kausal erkennbaren Zusammenhang zwischen der Konzentration von CO2 und dem Anstieg der weltweiten Durchschnittstemperatur.

Die politische Klasse behauptet dies dennoch. Dies aus politischen Gründen, um die Bürger noch mehr abzocken zu können und um Fördergelder locker zu machen. Auch in unseren Leverkusener Schulen werden die Schüler mit pseudowissenschaftlichen Argumenten von ihren Lehrern instrumentalisiert! Die Folgen: Klimahysterie und die Kinder und Jugendlichen meinen dann tatsächlich die Welt ginge in den nächsten Jahren unter!

In Wirklichkeit ist die Zukunft offen und wir können nicht sehen wie sie aussehen wird. Etwas anderes zu behaupten ist entweder reine Ideologie oder einem Mangel an wissenschaftlicher Logik geschuldet. Wir brauchen auch keine Ideologie des menschengemachten Klimawandels. Unsere Erde ist ein sehr widerstandsfähiges System. Kommt es in einem Teilbereich zu einer Abweichung vom bisherigen Zustand, so löst dies regelmäßig Korrekturmaßnahmen im System Erde aus. Die Erde findet hierdurch mittelfristig wieder zu einem stabilen Gleichgewicht.

Der Aufbruch Leverkusen lehnt daher die gesellschaftlich gewollte Klimahysterie entschieden ab . Die unseligen Forderungen von Fridays for Future sind im übrigen unvereinbar mit einer offenen Gesellschaft und unserer freiheitlichen Grundordnung!

Deshalb effektiver Natur- und Umweltschutz statt überzogenen Kilmawahn. Schluss mit der Instrumentierung von unseren Kindern und Jugendlichen.

Anbei der Link zum Lauterbach-Bericht. Alleine der Sachverhalt, Kinder an der frischen Luft in Masken zu zwingen, zeigt deutlich das Lauterbach nichts im Bundestag verloren hat! Am Sonntag haben die Leverkusener die Möglichkeit dem selbsternannten Gesundheitsexperten die rote Karte zu zeigen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: