Gaga-CDU fordert Taubenpolizei

Taubenpolizei soll Bürger in Leverkusen kräftig abzocken

Wenn das Leverkusener Ratsmitglied Rüdiger Scholz (CDU) über Fähigkeiten verfügt, so ist dies in dem Bereich Bürgerabzocke. Bereits während der Corona-Krise, hätte sich Scholz am liebsten selbst eine Weste des kommunalen Ordnungsamtes angezogen und die Bürger zur Kasse gebeten, die sich nicht an die fragwürdigen Corona-Zwangsmaßnahmen halten.

Nun sieht das Ratsmitglied der CDU eine neue Möglichkeit den Bürgern tief in die Tasche zu greifen. Am Königsberger Platz hat Scholz ein Taubenproblem ausgemacht. Bürger die sich nicht an ein Fütterungsverbot halten, sollen mit Bußgeldern von bis zu 500 Euro belegt werden. Mit zusätzlichen Ordnungskräften soll das Fütterungsverbot nun durchgesetzt werden.

Der Aufbruch Leverkusen sieht am Königsberger Platz hingegen ganz andere Probleme. Bereits seit Jahren kritisiert der Aufbruch Leverkusen die Vermüllung und die Kriminalität in diesem Bereich. Sämtliche Anträge diese Probleme zu beseitigen, wurden übrigens in der Vergangenheit auch mit den Stimmen der CDU abgelehnt.

Der Aufbruch Leverkusen wird dieses Thema natürlich auch im Rat zur Sprache bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: