Rote Karte für die Altparteien

Liebe Leverkusener, werte Leser,

die kaum mehr unterscheidbaren Leverkusener Rathausparteien haben allesamt abgewirtschaftet – eine Erneuerung kann nur von außen kommen! Der Aufbruch Leverkusen steigt als eine neue unverbrauchte und seriöse Opposition in den kommunalpolitischen Ring, um gegen Vettern- und Parteibuchwirtschaft, Gebührenabzocke, schleichende Islamisierung, eine ausufernde Kriminalität und eine soziale Ungerechtigkeit anzutreten.

Die Altparteien haben unsere Stadt in die Zahlungsunfähigkeit geführt. Sie haben gerade in den letzten Jahren Versäumnisse unter den Teppich gekehrt und zentrale kommunale Probleme einfach ignoriert. Entstanden sind gerade bei uns riesige kommunale Schuldenberge, kaputte Schulen und Straßen, unsichere Stadtviertel, islamistische Parallelgesellschaften und No-Go-Areas!

All dieses war nicht unabwendbar oder gar ein Naturgesetz! Nein, vielmehr ist das Versagen der verbrauchten Altparteien schuld!! Es ist Zeit für einen wirklich Neuanfang in der Leverkusener Kommunalpolitik!

Leverkusen braucht Mut für Veränderungen!! Die Altparteien gehen, der Aufbruch Leverkusen kommt!

Recht und Ordnung statt Kuscheljustiz!

Liebe Leverkusener, werte Leser,

Schmierereien, Vandalismus und oftmals blinde Zerstörungswut stellen auch in unserer Stadt ein großes Problem dar. Der daraus resultierende Schaden und dessen Instandsetzung belasten unsere klamme Stadtkasse zusätzlich. Letztendlich sind es hart erarbeitete Steuergelder, die hierfür verwendet werden müssen.

Der Aufbruch Leverkusen fordert ein konsequentes Durchgreifen bei: Sachbeschädigung und Vandalismus.

Recht und Ordnung statt Kuscheljustiz!